blindimage blindimage blindimage blindimage

Header-PM

 

Projektbeispiele

Projektbeispiele-Content-2-beROSSIReintegration einer Konzerntochter (IT-Dienstleistung) in der Versicherungsbranche
Wesentliche Inhalte/Aufgaben von beROSSI:    

  • Wirtschaftliche (Business Case, ROI), prozessuale und personelle Bewertung der Handlungsoptionen
  • Erstellung des Vorgehensplans und einer Entscheidungsvorlage für den Vorstand, Herbeiführung der Reintegrationsentscheidung
  • Planen und Aufsetzen des Programms zur Umsetzung der Reintegration
  • Begleitung der Verhandlungen mit dem neuen Betriebsdienstleister, Aufbereiten der Ergebnisse zur Vorlage in Programm-Entscheidungsgremien und Vorstandssitzungen
  • Management der Dienstleistungsbeziehung (Providermanagement)


Projektbeispiele-Content-beROSSIEinführung eines Release-, Umgebungs- und Testmanagements innerhalb eines Konsolidierungsprogramms in einem fusionierten Versicherungskonzern    
Wesentliche Inhalte/Aufgaben von beROSSI:

  • Beschreibung der notwendigen Handlungsfelder, Etablierung und Leitung eines Projekts mit dem gesamthaften Ansatz für alle identifizierten Themenfelder (Umgebung, Test, Release)
  • Herbeiführung der notwendigen Entscheidungen unter besonderer Berücksichtigung der sehr unterschiedlichen Bedarfe aus Fachbereich, Anwendungsentwicklung und IT-Betrieb
  • Verantwortung für die Einführung und die Durchführung des Test- , Release- und Umgebungsmanagements
  • Aufbau der benötigten Infrastruktur
  • Erstellen und Umsetzen der Konzepte zur Standardisierung des Test-, Release- und Umgebungsmanagements
  • Durchführung der Releases: Planung der Tests und der Produktionseinführungen
  • Leitung eines Teams mit internen und externen Mitarbeitern
  • Übergabe der neu eingeführten Prozesse in die Verantwortung und Weiterentwicklung durch die internen Linieneinheiten

Ausschreibung zur Verlagerung des SAP-Betriebs in einem führenden Versandhandelsunternehmen
Wesentliche Inhalte/Aufgaben von Jutta Humfeldt als Führungskraft und Projektleiterin:

  • Benchmarking der internen Leistungserbringung und des Outsourcings, insbesondere in den Bereichen Arbeitsplatz-Betrieb und SAP Managed Service
  • Neuausrichtung des IT-Betriebs zu einer plattformorientierten Organisation mit einem definierten Servicekatalog und starker Kundenorientierung
  • Schaffung von Kostentransparenz bzgl. betrieblicher Produkte
  • Durchführung der Ausschreibung für den SAP Managed Service

Projekt zur Vereinheitlichung der Außendienstsysteme in einem fusionierten Versicherungskonzern
Wesentliche Inhalte/Aufgaben von Jutta Humfeldt als Führungskraft und Projektleiterin:

  • Verantwortung für die Durchführung des Rollouts von Windows XP auf ca. 35.000 Endgeräten im Innen- und Außendienst der Unternehmen der Unternehmensgruppe
  • Durchführung der logistischen Abläufe für ca. 14.000 Agenturen und Geschäftsstellen
  • Durchführung der zentralen Softwareverteilung
  • Definition und Implementierung der veränderten Abläufe im Betrieb und Support der Endgeräte
  • (Laptop, Desktop, Thin Client, Drucker und lokale Server)
  • Sicherstellen des rolloutbegleitenden Supports:
    • Einweisung des Servicedesks
    • Erstellen von Installationsanleitungen und Schulungsunterlagen für Techniker, Supporter und Endanwender
    • Überwachung der Störungsmeldungen und Nachverfolgung der Fehlerbehebung
  • Steuerung der internen Organisation (lokale Betriebe, Configuration Management, Softwareverteilung und Betriebsabnahme mit insgesamt ca. 70 Mitarbeitern) und des externen Dienstleisters für den Servicedesk und Onsite Support mit einem Vertragsvolumen von ca. 25 Mio. Euro p. a.
  • Parallel zum Projekt: Übernahme des Client-Betriebs in Linienverantwortung für Endgeräte-Services

Outsourcing-Analyse für den internen Dokumentenservice eines großen Versicherungskonzerns
Wesentliche Inhalte/Aufgaben von Jutta Humfeldt als Führungskraft und Projektleiterin:
  • Erstellen eines detaillierten Vergleichs der Optionen:
    • Eigenerbringung mit konsolidiertem Standortkonzept (Reduktion von drei auf zwei Standorte)
    • Eigenerbringung an nur noch einem Standort außerhalb der Konzernstandorte („grüne Wiese“)
    • Ausgründung in eine 51-Prozent-Tochter in Kooperation mit einem das Portfolio ergänzenden Partner an einem neuen Standort
    • Komplettvergabe der Dokumentenservices an einen externen Partner in Form eines Betriebsübergangs nach § 613a
  • Erstellen von Business Cases für alle Alternativen
  • Verhandlung mit möglichen Kooperations- oder Outsourcing-Partnern
  • Durchführung einer Due Diligence
  • Erstellen einer Vorstandsvorlage mit einem Vergleich der verschiedenen Handlungsoptionen und einer Empfehlung zur Eigenerbringung mit konsolidiertem Standortkonzept und umfangreichen Optimierungsmaßnahmen
  • Durchführung der Optimierungsmaßnahmen:
  • Entwicklung und Implementierung eines neuen Drei-Schichten-Modells mit Jahresarbeitszeitkonten
  • Konsolidierung der Kuvertierarten an zwei Standorten
  • Entwicklung und Implementierung eines Konzepts zum gezielten Einsatz qualifizierter Aushilfen zur Produktionsspitzenabdeckung